Ein Zahn ist nicht einfach nur ein Zahn. Schließlich hängt an diesem ein ganzer Mensch – Schädel, Kausystem, Wirbelsäule, Knie und Füße bilden ein Gesamtsystem. Deshalb sind Zähne immer im Zusammenhang mit dem ganzen Organismus zu betrachten. (Bildnachweis: Adobe 158362775 // yellowj)

Viele Menschen verstehen unter Prophylaxe das tägliche Zähneputzen und die jährliche Routinekontrolle durch den Zahnarzt. Allerdings reicht das alleine nicht aus, um Zähne und Zahnfleisch ein Leben lang gesund zu halten. (Bildnachweis: Adobe 63169474 // Konstantin Yuganov)

Schöne und gesunde Zähne zaubern uns in jeder Lebenslage ein sympathisches Lächeln ins Gesicht und beeinflussen unser Erscheinungsbild. Umso schwerer wiegt der Verlust von Zähnen oder die Nichtanlage einzelner bzw. mehrerer Zähne. (Bildnachweis: Adobe 38181201 // Robert Kneschke)

Ob im Berufsleben, auf der Partnersuche oder im privaten Alltag – ein strahlendes Lächeln lässt Sie sympathisch wirken und vermittelt Ihrem Gegenüber einen positiven Eindruck. Immer mehr Menschen entscheiden sich daher für eine ästhetische Optimierung. (Bildnachweis: Adobe 55349801 // kalcutta)

Auf dem Behandlungsstuhl zurücklehnen, den Mund öffnen und einmal inspizieren lassen – was für viele Menschen entspannt klingt, treibt Ihnen den kalten Angstschweiß auf die Stirn? Der routinemäßige Kontrollbesuch beim Zahnarzt kann für Patienten mit Zahnarztangst oder -phobie zu einem Ding der schieren Unmöglichkeit werden. (Bildnachweis: Adobe 78586405 // Robert Przybysz)

 

Als Trick für eine bessere Körperhaltung kennen Sie nur die klassische Aufforderung „Kinn hoch, Brust raus!“ oder das Balancieren von Büchern auf dem Kopf? Während diese Versuche, eine Fehlstellung zu korrigieren, kurzzeitig wirken mögen, sitzt das eigentliche Problem oft tiefer – in Ihrer Kauleiste. (Bildnachweis: Adobe 73601106 // Restyler))