Zahnkosmetik: Methoden, Kosten & Risiken

Ein strahlendes Lächeln mit schönen Zähnen ist für viele Menschen synonym mit Attraktivität und Sympathie. Kein Wunder, dass immer mehr Patienten beim Zahnarzt nicht nur medizinische Behandlungen wie Füllungen und Kronen in Anspruch nehmen, sondern auch interessiert an der Zahnkosmetik sind.

Professionelle zahnkosmetische Behandlungen bieten viele Möglichkeiten – von kleinen Verschönerungen bis hin zur optischen Komplettverwandlung. Die Pluszahnärzte® - Ihre Zahnärzte aus Düsseldorf berichten im folgenden Beitrag über die gängigsten Methoden sowie über Kosten und etwaige Risiken.

Welche Methoden der Zahnkosmetik gibt es?

Zur Zahnkosmetik zählen viele verschiedene ästhetische Behandlungen. Ziel dieser Leistungen ist es, den Patienten ein schönes Lächeln zu verleihen, mit dem Sie gerne durchs Leben gehen. Zu den gängigsten Methoden gehören die folgenden vier:

  • Professionelle Zahnreinigung (PZR)
  • Zahnaufhellung (Bleaching)
  • Veneers & Lumineers
  • Zahnschmuck

Die professionelle Zahnreinigung ist nicht nur eine kosmetische Maßnahme, sondern hat auch für die Mundgesundheit viele Vorteile. Da hierbei Beläge von den Zähnen und aus den Zahnzwischenräumen gründlichst entfernt werden, haben Bakterien weniger Chancen sich anzusiedeln. So können Sie sich nicht nur über ein blitzsauberes Lächeln, sondern auch über ein gesenktes Karies- und Parodontitisrisiko freuen. Besonders beliebt bei Patientinnen und Patienten ist die Zahnaufhellung, auch Bleaching genannt. Mithilfe eines speziellen Gels werden hierbei dunkle oder gelbliche Verfärbungen aus den Zähnen gelöst. So kann die natürliche Zahnfarbe wieder hell erstrahlen – und das für bis zu fünf Jahre.

Veneers und Lumineers sind die Komplettlösungen in der Zahnkosmetik, wenn Sie an Ihren Zähnen nicht nur Verfärbungen, sondern auch Fehlstellungen oder Macken stören. Mit diesen fest angebrachten, dünnen Keramikschalen verdecken Sie für bis zu zehn Jahre die Front- und seitlichen Zähne. So geben die Veneers oder Lumineers ein sehr ästhetisches Bild ab. Zahnschmuck ist die ausgefallene Variante, das Lächeln aufzuhübschen. Mit glitzernden Steinen, Goldmotiven oder Grillz (massive Zahnkappen aus Edelmetallen wie Silber, Gold und Platin) verleihen Sie Ihren Zähnen einen ganz besonderen Look.

Vereinbaren Sie doch gleich einen Termin bei den Pluszahnärzten®, Ihren Spezialisten für Veneers in Düsseldorf.

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Die Kosten für zahnkosmetische Maßnahmen können unterschiedlich hoch ausfallen. Der Preis berechnet sich immer über den Behandlungsaufwand sowie etwaige Material- und Laborkosten. Während eine Professionelle Zahnreinigung oder ein Bleaching recht günstig sind, müssen Sie für Veneers oder Grillz mit höheren Kosten rechnen. Zuschüsse für kosmetische Zahnbehandlungen gibt es von den meisten Versicherungen nicht, jedoch besteht immer die Möglichkeit, einen individuellen Kostenplan zu erstellen, mit dem die Behandlungskosten für Patienten gut tragbar werden. Kontaktieren Sie für mehr Informationen hierzu gerne die Zahnarztpraxis in Düsseldorf.

Welche Risiken gibt es?

Generell sind zahnkosmetische Behandlungen nicht invasiv und somit auch kaum mit Risiken verknüpft. Selbstverständlich ist nicht jede Art der Zahnkosmetik für jeden Patienten geeignet. Beispielsweise wird Patienten mit Parodontitis oder Kronen im Frontzahnbereich von einem Bleaching eher abgeraten. Gerne klärt Sie das Team von den Pluszahnärzten® in Düsseldorf umfassend zum Thema Zahnkosmetik auf und berät Sie dazu, welche Behandlungen für Sie empfehlenswert sind.

Zurück

Einen Kommentar schreiben