Eine unsichtbare Zahnspange

Kann eine unsichtbare Zahnspange gegen das Schnarchen helfen?

Bildnachweis: AdobeStock 282579811 // Urheberrecht: 1989STUDIO

Die Nacht ist zum Entspannen da – doch was, wenn Schnarchen und Pusten der Ruhe dazwischenkommen? So manch ein Betroffener schwört auf unsichtbare Zahnspangen, mit denen nicht nur schiefen Zähnen, sondern auch dem Schnarchen Einhalt geboten werden soll. Doch stimmt das wirklich? Wir haben diese Frage für Sie näher unter die Lupe genommen.

 

Inhalt

  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Was ist eine unsichtbare Zahnspange?
  3. Folgende Vorteile bietet eine unsichtbare Zahnspange
  4. Warum man überhaupt schnarcht
  5. Wann eine unsichtbare Zahnspange beim Schnarchen hilft
  6. Ist exzessives Schnarchen gefährlich?
  7. Kieferorthopädie in Düsseldorf – die Pluszahnärzte®

 

Das Wichtigste in Kürze

    • Unsichtbare Zahnspangen sind transparente Schienen aus Kunststoff zur Zahnkorrektur.
    • Die durchsichtigen Aligner bieten eine Vielzahl von Vorteilen.
    • In bestimmten Fällen kann die unsichtbare Zahnspange auch gegen Schnarchen helfen.

 

Was ist eine unsichtbare Zahnspange?

Bei unsichtbaren Zahnspangen handelt es sich um aus Kunststoff gefertigte Zahnschienen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Zahnspangen müssen sie nicht fest auf der Zahnoberfläche verklebt werden, sondern sind ganz leicht herausnehmbar. Sie werden in der Regel für die kieferorthopädische Behandlung von Fehlstellungen genutzt und sind besonders bei Erwachsenen überaus beliebt. So lassen sich Zahnfehlstellungen auch im hohen Alter mit nur wenigen Alltagseinschränkungen behandeln.

 

Folgende Vorteile bietet eine unsichtbare Zahnspange

      • Begradigung von Zahnfehlstellungen
      • Einfachere Mund- und Zahnhygiene
      • Unsichtbar, zum Beispiel bei der Arbeit oder Ereignissen wie Geburtstag und Hochzeit
      • Wirksam gegen Zähneknirschen
      • Als Retainer nutzbar
      • Erste ästhetische Erfolge schon während der Behandlung sichtbar

 

Warum man überhaupt schnarcht

Die beim Schnarchen typischen Geräusche entstehen, wenn der Luftstrom beim Ausatmen behindert ist. Dafür kann es unterschiedliche Gründe geben. Ein häufiger Grund ist, dass sich der Unterkiefer oder die Zunge bei Rückenlage in den Rachen absetzen und so das berühmt-berüchtigte Schlafgeräusch erzeugt wird. Eher seltener liegt die Ursache in der Nase. Hier können beispielsweise verstopfte Nasennebenhöhlen eine verstärkte Mundatmung verursachen, was sich ebenfalls wieder im Schnarchen bemerkbar macht.

 

Wann eine unsichtbare Zahnspange beim Schnarchen hilft

Eine unsichtbare Zahnspange kann tatsächlich dazu beitragen, das Schnarchen zu minimieren und somit die Schlafqualität zu verbessern. Wenn das Schnarchen darauf zurückzuführen ist, dass sich der Kiefer nachts zu weit in den Gaumen ablegt, kann eine Schiene äußerst effizient sein. Sie fixiert den Kiefer zusätzlich, wodurch beim Ausatmen weniger Widerstand in den Atemwegen vorliegt. Bei verstopften Nasennebenhöhlen ist die unsichtbare Zahnspange allerdings machtlos. Hier muss statt dem Kieferorthopäden eher ein HNO-Arzt zurate gezogen werden.

 

Ist exzessives Schnarchen gefährlich?

Schnarchen ist grundsätzlich in den allermeisten Fällen nicht gefährlich. Bei besonders schwer betroffenen Personen kann es jedoch zu reduzierter Luftzufuhr kommen. Das äußert sich am ehesten in Form von starker Tagesmüdigkeit und Kopfschmerzen nach dem Aufwachen. Auch ein sehr trockener Mund nach dem Aufwachen kann auf exzessives Schnarchen mit verminderter Luftzufuhr hindeuten.

Wenngleich Schnarchen per se in den allermeisten Fällen nicht gesundheitsschädigend ist, kann es auf andere ungesunde körperliche Entwicklungen hindeuten. Bei hohem Übergewicht beispielsweise kann sich das Diaphragma in Rückenlage so weit verlagern, dass dadurch ein reguläres Ein- und Ausatmen im Schlaf erschwert wird.

 

Kieferorthopädie in Düsseldorf – die Pluszahnärzte®

Die Pluszahnärzte® in Düsseldorf beraten Patientinnen und Patienten rund um die Themen Kieferorthopädie, Zahngesundheit sowie Zahnästhetik. Wir besprechen nach einem persönlichen Kennenlernen mit Ihnen gerne auch, ob eine unsichtbare Zahnspange für Ihr Anliegen geeignet ist.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben