Das Team einer zahnmedizinischen Praxis

Zahnarzt & Co: Diese Jobs gibt es in einer zahnmedizinischen Praxis

Bildnachweis: AdobeStock 281404256// Urheberrecht: Robert Kneschke

In den Praxen der Pluszahnärzte® arbeiten nicht nur Ihre Zahnärztin und Ihr Zahnarzt in Düsseldorf. Viele weitere Fachkräfte kümmern sich um die Zahngesundheit der Patientinnen bzw. Patienten sowie um einen hervorragenden Service. Wenn Sie neugierig sind, wer in einem Praxisteam alles mit anpackt und seine Expertise beisteuert, lesen Sie einfach den folgenden Blogbeitrag!

 

Zahnärztinnen und Zahnärzte

Es heißt nicht umsonst: „zum Zahnarzt gehen“. Die Person, mit der Sie in der zahnmedizinischen Praxis am engsten in Kontakt kommen, ist meist der behandelnde Arzt bzw. die Ärztin. Zuständig für die Beratung, Untersuchung und Behandlung hat er oder sie Ihre Zahngesundheit genau im Blick. Für diesen Beruf ist ein Studium der Zahnmedizin mit anschließender Approbation notwendig, jedoch kein Doktortitel, wie viele irrtümlicherweise glauben. Auch ohne den sogenannten Dr. med. dent. können Approbierte praktizieren. Zudem spezialisieren sich viele Medizinerinnen bzw. Mediziner weiter, beispielsweise auf komplexe Fachbereiche wie Endodontie oder Parodontologie.

 

Zu den allgemeinen Aufgaben gehören

  • Prävention
  • Behandlung
  • Nachsorge

 

Zahnmedizinische Fachangestellte und Zahnmedizinischer Fachangestellter

Dieser Beruf ist quasi das zentrale Nervensystem einer jeden Praxis. Als Hilfestellung für die Zahnärztinnen und Zahnärzte geht ohne die Fachangestellten gar nichts. Auch wichtige Verwaltungsaufgaben gehören mit zum Job. Um allen Herausforderungen gewachsen zu sein, muss eine dreijährige Ausbildung absolviert werden.

 

Die Aufgaben im Überblick:

  • Assistenz bei Untersuchung und Behandlung
  • Service für Patientinnen und Patienten
  • Organisation
  • Verwaltung

 

Für alle, die Lust auf eine Spezialisierung haben, bieten sich interessante Möglichkeiten der Weiterbildung: Prophylaxeassistenz (PA) oder Dentalsekretärin bzw. -sekretär (DS). So erweitern sich das Aufgabengebiet und die Verantwortung innerhalb der Praxis.

 

Zahnmedizinische Fachassistentin und Zahnmedizinischer Fachassistent

Zahnmedizinische Fachassistentinnen und Fachassistenten behandeln Patientinnen und Patienten im Rahmen der professionellen Zahnreinigung selbst. Dies geschieht selbstverständlich immer in enger Abstimmung mit der behandelnden Zahnärztin oder dem Zahnarzt. Zudem sind sie zum Beispiel zuständig für die Putz-, Ernährungs- oder Rauch-Stopp-Beratung. Im Rahmen der dreijährigen Ausbildung werden verschiedene Untersuchungs- und Behandlungsformen erlernt.

 

Zu den Aufgaben gehören unter anderem:

  • nicht-chirurgische Parodontaltherapie
  • Polierung, Fluoridierung und Versiegelung
  • Bleaching

 

Wie Sie sehen: Um Ihre Zahngesundheit zu gewährleisten, arbeiten viele speziell ausgebildete Personen in engem Austausch zusammen. Denn von einem eingespielten Team profitieren am Ende die Patientinnen und Patienten. Bei den Pluszahnärzten® haben Sie einen besonderen Vorteil. Hier arbeiten gleich mehrere Praxen in einem Praxisnetzwerk zusammen. So ist Ihnen die bestmögliche zahnmedizinische Versorgung gesichert.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben