Patientin mit empfindlichen Zähnen nach dem Verzehr von Eiscreme

Empfindliche Zähne: Grund zur Sorge?

Bildnachweis: AdobeStock 123520766 // Urheberrecht: ryanking999

Empfindliche Zähne sind unter den Deutschen weiter verbreitet als man denkt: Das bestätigt sich im täglichen Umgang mit Patienten und Patientinnen, die regelmäßig mit stechenden Schmerz-Impulsen konfrontiert werden, immer wieder. Die Pluszahnärzte®, Ihre Praxis für Zahnarzt Düsseldorf, klären Sie darüber auf, ob empfindliche Zähne ein Grund zur Sorge sind und was Sie dagegen tun können.

 

Empfindliche Zähne: ein Problem für viele

Sie kennen es vielleicht: Man greift zum Heißgetränk, dem schmackhaften Lieblingseis oder sauren Speisen und bereut es schnell, weil kurz darauf ein stechender Schmerz eintritt. Damit sind Sie nicht alleine. Schätzungsweise jede bzw. jeder vierte Erwachsene in Deutschland ist mit empfindlichen Zähne vertraut. Der Schmerz ist zwar immer nur kurzlebig – dennoch beeinträchtigt er im Alltag und verdirbt verdienten Genuss.

Die Gründe hierfür sind unterschiedlich. Häufig liegt es jedoch an frei liegenden Zahnhälsen, durch die die Reize ungebremst ins Zahninnere gelangen. Darüber hinaus können auch tief im Zahn sitzende Karies oder Entzündungen des Zahnmarks Ursachen für empfindliche Zähne sein. Manchmal helfen Zahnpasten aus dem Handel, um die Überempfindlichkeit einzudämmen. Immer sollten Sie die Ursachen aber professionell abklären lassen, um möglichen zugrunde liegenden Störungen oder Erkrankungen frühzeitig entgegenzuwirken.

 

Mögliche Ursachen für empfindliche Zähne

Es gibt unterschiedliche Auslöser, die für die Empfindlichkeit verantwortlich sein können. Im Folgenden finden Sie die häufigsten Ursachen:

  • Freiliegende Zahnhälse:
    Insbesondere wenn das Zahnfleisch im Bereich des Zahnhalses zurückweicht (z.B. durch falsches Putzen oder genetisch bedingt), liegt der sogenannte „Zahnzement” der Zahnwurzel frei. Diese Schicht ist sehr empfindlich und kann leicht beschädigt werden. In diesem Moment werden äußere Reize nicht mehr „abgefangen” und können mitunter direkt zum Zahnbein und zum Zahnmark vorstoßen. Das führt dann schnell zu den temporären Schmerzen.
  • Parodontitis:
    Auch diese entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates kann eine Ursache für empfindliche Zähne sein. Sie lässt „Zahnfleischtaschen” entstehen, also kleine Spalte zwischen dem Zahn und dem Zahnfleisch. Nur durch eine professionelle Zahnbehandlung kann hier weiteren Schäden vorgebeugt werden.
  • Karies:
    Auch Karies ist ein nicht seltener Grund, warum die Zahnhälse plötzlich schmerzen. Karies kann tief ins Dentin vordringen und dementsprechend unangenehme Gefühle verursachen.
  • Weitere Gründe:
    Entzündung des Zahnmarks, abgeriebener Zahnschmelz oder natürliche Veranlagung zu empfindlichen Zähnen können zudem Auslöser sein.

 

Empfindliche Zähne: So sieht die Behandlung aus

Vorab wird der Zahnapparat auf mögliche Ursachen untersucht. Je nachdem, ob z.B. eine Parodontitis, Karies oder eine Zahnmarkentzündung vorliegt, kommen unterschiedliche Behandlungen infrage. Häufig sind freiliegende Zahnhälse der Grund – hier ist lediglich eine Versiegelung der offen liegenden Dentinkanäle nötig. Dies geschieht durch Fluoridlacke, Laser oder spezielle Dentinkleber. Gerne laden die Pluszahnärzte® Sie zu einem Termin ein, um den Ursachen für Ihre Zahnempfindlichkeit auf den Grund zu gehen und diese behandeln zu lassen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben