Gesundes Essen für gesunde Zähne

Was haben Zähne mit Gesundheit & Körperhaltung zu tun?

Ein Zahn ist nicht einfach nur ein Zahn. Schließlich hängt an diesem ein ganzer Mensch – Schädel, Kausystem, Wirbelsäule, Knie und Füße bilden ein Gesamtsystem. Deshalb sind Zähne immer im Zusammenhang mit dem ganzen Organismus zu betrachten. Wird einer der Punkte im Gesamtorganismus gestört, so beeinflusst dies auch die anderen Bestandteile. So kann sich beispielsweise ein Fehlbiss im Laufe der Zeit auf die gesamte Körperhaltung und damit auch auf die Gesundheit der betroffenen Person auswirken.

An einem Beispiel erklärt: Eine falsche Relation zwischen Ober- und Unterkiefer kann zu einer Fehlstellung im Kieferbereich führen, wodurch eine sogenannte absteigende Dysfunktion der Muskelkette entsteht. Auch Frühkontakte durch zu hohe Kronen oder Füllungen können eine solche Dysfunktion verursachen. Diese kann wiederum die Stellung von Wirbelsäule, Becken bis hin zu den Füßen verändern. Eine ungleichmäßige Okklusion (Zahnkontakt zwischen den Zähnen des Oberkiefers und des Unterkiefers) kann in unseren Zahnarztpraxen der allgemeinen Zahnheilkunde und in unserer Praxis für Kieferorthopädie in Düsseldorf frühzeitig erkannt werden. Die Pluszahnärzte® decken ein breites Behandlungsspektrum im Bereich der Behebung von Zahnfehlstellungen ab und beraten Sie gerne umfassend zu den Themen Vorbeugung, Diagnose und Therapie.

Wie beeinflussen Zähne die Körperhaltung?

Dass Zähne die Körperhaltung beeinflussen, ist nun klar. Doch was genau passiert im Körper, wenn ein Fehlbiss über Jahre hinweg nicht korrigiert wird? Der Körper wählt eine Position, um speziell die ungleichmäßige Okklusion zu korrigieren. Allerdings ist es auf Dauer mit einem enormen Kraftaufwand der Muskulatur verbunden, immer wieder die Fehlstellung im Kieferbereich zu kompensieren. Langfristig ist es schlichtweg nicht möglich, dass die Muskulatur dabei locker bleibt. Es kommt zunächst zu Verhärtungen der Halsmuskulatur, wovon auch die Rückenmuskulatur nicht unberührt bleibt.

Bereits ein kleinster unregelmäßiger Biss im Millimeterbereich kann die Beckenposition im Laufe der Zeit durch die Kompensation der Muskelketten um 1 cm verschieben. Dies wirkt sich wiederum auf die unteren Extremitäten aus und verursacht auf lange Sicht eine Beinlängendifferenz. Eine weitere Folge ist die funktionale Verdrehung der Wirbelsäule, da die Augen versuchen, eine horizontale Blickrichtung beizubehalten.

Craniomandibuläre Dysfunktion: Wie die Fehlbisslage Kopf und Wirbelsäule beeinflusst

Wenn die Relationen zwischen Schädel (Cranium) und Unterkiefer (Mandibula) nicht richtig stimmen (Dysfunktion), so spricht man von einer Craniomandibulären Dysfunktion (CMD). Diese bezeichnet die sogenannte Fehlbisslage, die absteigende Störungen auslösen und die Haltung von Kopf und Wirbelsäule beeinflussen kann. Auf diese Weise entstehen Fehlbelastungen, die zu Verspannungen im gesamten Körper führen können.

Folgende Symptome sind bei der CMD zu beobachten:

  • Schmerzen beim Öffnen des Mundes
  • Tinnitus
  • Schulter- & Nackenschmerzen
  • Kopfschmerzen & Migräne
  • Sehstörungen
  • Schwindel

Oftmals fällt eine genaue Diagnose schwer. Schließlich werden Schmerzen im ganzen Körper nicht automatisch mit Fehlfunktionen im Kiefergelenk in Verbindung gebracht. Ist die Körper-Kiefer-Fehlstellung erst einmal diagnostiziert, kann dieser im Rahmen einer zahnärztlichen Behandlung entgegengewirkt werden. Fragen Sie am besten unsere Zahnärzte in Düsseldorf in einem persönlichen Beratungsgespräch nach Korrekturmöglichkeiten bei Zahnfehlstellungen.

Wie kann eine CMD behandelt werden?

CMD-Patienten sind bei unseren Zahnärzten in Düsseldorf gut aufgehoben, da wir schnell die Ursache für die Schmerzen ausfindig machen können. In der Regel beginnt eine entsprechende Behandlung mit einer manuellen Untersuchung, bei der das Kiefergelenk nach Veränderungen abgetastet wird. In diesem Zuge kontrollieren wir die Zahnsituation des Patienten und prüfen, ob zu hohe Kronen oder Füllungen für die falsche Bisslage verantwortlich sind. Mit individuell angefertigten Zahnschienen können die Zähne wieder in die richtige Stellung gebracht und mit einer begleitenden Physiotherapie extreme Verspannungen dauerhaft gelöst werden.

 

Bildnachweis: Adobe 158362775 // yellowj

Zurück