Veneers – der Schlüssel zu einem natürlich schönen Lächeln

Ob im Berufsleben, auf der Partnersuche oder im privaten Alltag – ein strahlendes Lächeln lässt Sie sympathisch wirken und vermittelt Ihrem Gegenüber einen positiven Eindruck. Immer mehr Menschen entscheiden sich daher für eine ästhetische Optimierung ihrer Zähne. Die Möglichkeiten dabei reichen von kieferorthopädischen Behandlungen über medizinische Zahnaufhellung bis hin zu Veneers. Letztere eignen sich für eine umfassende sowie wirkungsvolle Verbesserung der Optik. Was Veneers sind, wofür sich diese eignen und welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringen, erklären Ihnen Ihre Pluszahnärzte® in Düsseldorf im Folgenden oder bei einem persönlichen Beratungsgespräch.

Was sind Veneers?

Unter dem Begriff Veneers versteht man dünne Keramikschalen, die zur optischen Verschönerung auf die Front- sowie Seitenzähne aufgebracht werden. Die Verblendungen werden individuell auf das Gebiss des jeweiligen Patienten angepasst und wirken so natürlich ästhetisch.

Im Bereich der Veneers kann zwischen regulären Veneers und Non Prep Veneers oder Lumineers unterschieden werden. Letztere sind noch dünner als traditionelle Veneers, mit 0,3 – 0,5 mm vergleichbar mit einer Kontaktlinse. Dadurch sind Lumineers auch auf bereits bestehenden Kronen oder Brücken anwendbar und können allein durch Kleben angebracht werden, während das Anbringen regulärer Veneers einer schonenden Vorbehandlung des Zahnes bedarf. Welche Art Veneers in Ihrem persönlichen Fall von Vorteil ist, sollte in einem Beratungsgespräch mit Ihrem Zahnarzt geklärt werden.

Wer benötigt Veneers?

Veneers bieten eine umfassende Lösung für die ästhetische Verschönerung zahlreicher Probleme. Sie kaschieren Lücken und abgebrochene Ecken ebenso wie unansehnliche Füllungen. Sogar schiefe Zähne können damit problemlos optisch korrigiert werden. Durch ihre dünne Beschaffenheit und die individuelle Anpassung auf das Gebiss der Patienten wirken Veneers natürlich schön.

Ein weiterer Einsatzbereich von Veneers findet sich bei Patienten, die mit Ihrer Zahnfarbe nicht zufrieden sind. Die Keramikschalen werden entweder präzise auf Ihre Zahnfarbe abgestimmt oder einige Nuancen heller gefertigt. Durch die hellere Fertigung erscheinen Ihre Zähne nicht nur ebenmäßiger und gerader, sondern auch strahlender. Verfärbungen sowie Zahnflecken werden wirkungsvoll kaschiert.

Welche Vor- und Nachteile bringen Veneers mit sich?

Vorteile:

  • Veneers sorgen für ein schönes, strahlendes Lächeln.
  • Sie sind vielseitig anwendbar – von der Farbkorrektur bis hin zum Kaschieren von Lücken.
  • Die verwendete Keramik ist bioverträglich & wird vom Körper problemlos angenommen.
  • Die Verblendungen können zum Schutz der gesunden Zahnsubstanz beitragen.
  • Die Behandlung ist schmerzfrei.
  • Veneers sind stabil & lange haltbar

Nachteile:

  • Die Kosten werden von Kassenpatienten in der Regel selbst getragen. Privatpatienten können mit Ihrer jeweiligen Krankenkasse im Voraus einen Kostenplan aufstellen.
  • Dem Einsetzen geht eine ausführliche Planungsphase voraus, welche jedoch im Vergleich zu einer Alternativbehandlung mit vergleichbarer Wirkung kurz ausfällt.

Abschließend lässt sich festhalten: Veneers leisten eine umfassende optische Korrektur, für die es momentan keine vergleichbare Alternative gibt. Ob Veneers für Sie geeignet sind und wie Ihr individueller Behandlungsplan aussehen könnte, erklären Ihnen Ihre Pluszahnärzte® in Düsseldorf gerne ausführlich.

 

Bildnachweis: Adobe 55349801 // kalcutta

Zurück