High-Tech am Zahn: innovative Methoden vorgestellt

Der technische Fortschritt macht auch vor der Zahnmedizin nicht halt. Immer neue Innovationen helfen, die Diagnostik präziser und Behandlungen sowohl effektiver als auch für Patienten angenehmer zu gestalten. Eingriffe, die vor wenigen Jahren noch undenkbar oder sehr schwer umsetzbar waren, sind dank modernen technischen Verfahren täglich in der Praxis möglich. Die interessantesten neuen Methoden stellen wir von den Pluszahnärzten® in Düsseldorf Ihnen in diesem Artikel vor.

Durchblick dank Dentalmikroskop

Mikroskope kommen in der Wissenschaft schon seit langer Zeit zum Einsatz. Seit einigen Jahren haben sie auch in der Zahnmedizin Fuß gefasst. Hier unterstützen sie komplexe Eingriffe, bei denen Präzision besonders gefragt ist, wie beispielsweise Wurzelbehandlungen. Durch die vielfache Vergrößerung wird eine genauere, minimalinvasive Arbeit ermöglicht. Das erleichtert nicht nur die Behandlung selbst, sondern wirkt sich auch positiv auf die Heilungschancen und den Zahnerhalt aus. Auch in der Diagnostik ist das Dentalmikroskop eine große Hilfe für Zahnärzte. Die Mikroskopbilder lassen zum Beispiel Parodontitis leicht erkennen und machen diese auch für Patienten sichtbar. Die Lage im eigenen Mund im Detail sehen zu können, hilft vielen Patienten zu erkennen, wie es um die Zahngesundheit tatsächlich steht. Dies motiviert zu einer gründlicheren häuslichen Mundhygiene und häufigeren Kontrollbesuchen.

Ultraschall macht Schluss mit Keimen

Besonders bei einer Wurzelkanalbehandlung ist eine optimale Reinigung und Desinfektion wichtig, um eine erfolgreiche Heilung zu ermöglichen. Hier kommt die Ultraschalltechnik zum Einsatz. Doch auch im Rahmen der Professionellen Zahnreinigung ist diese Technik nicht mehr wegzudenken. Der Ultraschall zerstört Bakterien auf den Zähnen effektiv und sorgt für hygienische Reinheit. Für Menschen, die Implantate tragen, ist die Reinigung mit Ultraschallgeräten zu empfehlen. Ergänzend zur gründlichen häuslichen Pflege nimmt die mechanische Reinigung der Implantate beim Zahnarzt eine zentrale Position in der Implantatnachsorge ein. Auch hier zeigen sich Ultraschallgeräte als besonders sichere und effektive Helfer.

Multitalent am Zahn: der Laser

Laser werden in der Medizin vielseitig eingesetzt, so beispielsweise auch bei Operationen am Auge. In der Zahnmedizin wird der Laser für Operationen sowie für die Entfernung von Karies verwendet. Je nach Art der Behandlung können Dentallaser verschiedene Werkzeuge ersetzen, darunter auch:

  • Skalpell
  • Bohrer
  • Desinfektionsgerät

Ein weiterer Vorteil der vielseitigen Lasertechnik: Als unangenehm empfundene Vibrationen an den Zähnen oder Bohrgeräusche entfallen. Daher ist der Laser speziell bei Patientinnen und Patienten mit Zahnarztangst beliebt. Bei Parodontitispatienten kann ein Low-Level-Laser zur Reduktion der Bakterien sowie zur Schmerzprophylaxe und Wundheilungsförderung verwendet werden. So kann eine lasergestützte Therapie im Falle einer Parodontitis bei allen Schweregraden eine sinnvolle Behandlungsmethode darstellen.

Digitaler Zahnabdruck

Gegenüber dem plastischen Abdruck bietet der digitale Zahnabdruck viele Vorteile. Lange Zeiten auf dem Zahnarztstuhl und Würgereiz durch die Abformmasse gehören damit der Vergangenheit an. Mit einem Intraoralscanner gestaltet sich der Abdruck deutlich schneller und für Patienten angenehmer. Egal, ob für Inlays, Zahnersatz oder Zahnspangen – der Abdruck wird mit dem Scanner digital erstellt und direkt an die Zahntechniker übermittelt, die sofort mit der individuellen Herstellung beginnen können.

Dental-High-Tech in Düsseldorf

Haben Sie Interesse an modernen Behandlungsmethoden und möchten gerne mehr über die technischen Möglichkeiten in der medizinischen Praxis sowie über deren Vorteile für Sie als Patient erfahren? Wir, die Zahnärzte in Düsseldorf, klären Sie gerne ausführlich auf. Vereinbaren Sie einfach einen Termin in unserer Praxis.

Zurück

Einen Kommentar schreiben