Zähne mit Zahnspange vs. gebleachte Zähne ohne Zahnspange

Bleaching nach Zahnspange: Ist das möglich?

AdobeStock 288623824 // Urheberrecht: llhedgehogll

Eine Zahnspange sorgt endlich für gerade Zähne und viele Patientinnen und Patienten möchten im Anschluss an die Behandlung ihr neues Lächeln zur Schau stellen. Doch was, wenn Verfärbungen die Freude daran trüben. Besonders bei festen Zahnspangen sorgen die Brackets, Drähte und Gummis dafür, dass die Zahnreinigung während des Behandlungszeitraums komplizierter wird. Auch bei besten Bemühungen kann es hier zu Ablagerungen und Verfärbungen kommen, die im Anschluss wieder entfernt werden sollen. Doch ist ein Bleaching nach dem Tragen einer festen Zahnspange möglich und sicher? Die Pluszahnärzte®, Ihre Spezialisten für Bleaching in Düsseldorf, klären auf.

Kann nach einer kieferorthopädischen Behandlung ein Bleaching erfolgen?

Grundsätzlich ist ein Bleaching nach einer kieferorthopädischen Behandlung möglich. Allerdings natürlich nur, wenn die Patientin bzw. der Patient bereits volljährig ist. Denn eine professionelle Zahnaufhellung wird erst ab 18 Jahren durchgeführt.

Nach dem Tragen einer festen Zahnspange ist es meist sinnvoll, eine professionelle Zahnreinigung (PZR) durchführen zu lassen. Hierbei werden Ablagerungen, die sich im Laufe der Therapie angesammelt haben, entfernt. Oft ist danach bereits zu erkennen, dass gar keine tiefer gehenden Verfärbungen vorliegen und ein Bleaching nicht notwendig ist. Sollten nach der PZR noch Flecken zu erkennen sein oder die Zahnfarbe nicht den Wünschen der Patientin bzw. des Patienten entsprechen, kann eine Zahnaufhellung durchaus eine Option sein.

Was muss dabei beachtet werden?

Bei einem Bleaching nach Tragen einer festen Zahnspange müssen neben dem erforderlichen Mindestalter noch weitere Faktoren beachtet werden. In jedem Fall sollten Sie sich nach Entfernung der Zahnspange noch ein bis zwei Monate gedulden, bevor Sie eine Zahnaufhellung vornehmen lassen. Denn der Zahnschmelz ist durch die Brackets, die darauf befestigt waren, noch geschwächt und benötigt erst einmal Zeit, um sich zu regenerieren.

Sollten Sie im Anschluss an die feste Zahnspange einen Retainer bekommen haben, also einen Draht an der Zahninnenseite, der die Therapieergebnisse sichert, ist ein Bleaching dennoch möglich. Jedoch kann es notwendig sein, den Retainer im Vorfeld zu entfernen und im Nachgang wieder neu anzubringen. Ihre Zahnärztin oder Ihr Zahnarzt prüft außerdem gründlich, ob Erkrankungen an Zähnen oder Zahnfleisch vorliegen, die gegen ein Bleaching sprechen. Denn eine Zahnaufhellung ist nur möglich, wenn Zähne und Zahnfleisch gesund sind.

Gibt es Alternativen zur festen Zahnspange?

Viele Patientinnen und Patienten fragen sich, ob es eine Alternative zur festen Zahnspange gibt, bei der die tägliche Zahnreinigung einfacher funktioniert und Verfärbungen nicht so häufig sind. Die Antwort könnte in einer herausnehmbaren Zahnspange liegen. Wenn die kieferorthopädische Behandlungsapparatur zur Zahnreinigung herausgenommen wird, gestaltet sich diese deutlich effektiver. Entweder kann die klassische herausnehmbare Spange oder eine unsichtbare Zahnspange mit transparenten Alignern zum Einsatz kommen.

Ob eine herausnehmbare oder unsichtbare Zahnspange bei Ihrem Befund sinnvoll ist, erklärt Ihnen Ihre Zahnärztin bzw. Ihr Zahnarzt in Düsseldorf gerne im persönlichen Gespräch.

Zurück

Einen Kommentar schreiben