Kieferorthopädie
in der Graf-Adolf-Straße 24

Zahnarztpraxis für Kieferorthopädie

Wir begrüßen Sie in der Kieferorthopädie der Düsseldorfer Pluszahnärzte® in der günstig gelegenen Graf-Adolf-Straße 24. Fehlstellungen von Zähnen und Kiefern lassen sich in jedem Alter beheben – bei Kindern und Jugendlichen wie auch bei älteren Menschen. Die Kieferorthopädie der Pluszahnärzte® bringt modernste Verfahren zum Einsatz, die Korrekturen auf fast unsichtbare Weise ermöglichen. Bei unseren Behandlungen achten wir stets auf den optimalen Einklang von Ästhetik und Gebissfunktion. Gern untersuchen wir Sie und schlagen eine ganz individuell auf Sie abgestimmte Behandlungsmaßnahme vor.

Bitte vereinbaren Sie bei Bedarf einen Termin unter +49 211 862 070 22 96 oder über unser Kontaktformular auf der rechten Seite.

Unser Leistungsspektrum

Kieferorthopädie
in der Graf-Adolf-Straße 24

Graf-Adolf-Straße 24
40212 Düsseldorf

Telefon: +49 211 862 070 22 96
Telefax: +49 211 862 070 19
E-Mail

Impressum der Praxis

Servicezeiten

Wir sind an 365 Tagen* fast rund um die Uhr für Sie erreichbar.

Termine nach Vereinbarung!

Unsere Servicezeiten sind:

Montag - Freitag 07:00 – 24:00 Uhr
Samstag 09:00 – 19:00 Uhr
Sonn- u. Feiertage* 09:00 – 19:00 Uhr

*: An Sonn- & Feiertagen nur unaufschiebbare Behandlungen.

Standort
Online Termin

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.

Team

Team von
Drs (NL)
Frank Kooijmans, M.Sc.

Leistungsspektrum

Brackets

Im Rahmen der kieferorthopädischen Behandlung werden zur Korrektur schiefer und ungünstig sitzender Zähne häufig Zahnspangen eingesetzt. Brackets (kleine Halteklammern) sind Teil der festen Zahnspange und werden direkt auf die Zähne geklebt.

Erfahren Sie mehr zum Thema  Brackets

Flächenversieglung

Die Flächenversiegelung wird vorbeugend bei der kieferorthopädischen Behandlung mit festsitzenden Zahnspangen angewandt. Die Versiegelung der glatten Flächen sorgt dafür, dass gesunde Zähne auch für die Dauer der kieferorthopädischen Behandlung gesund bleiben und schützt diese vor aggressiven Kariesbakterien.

Erfahren Sie mehr zum Thema  Flächenversiegelung

Invisalign

Eine Zahnspange zur Zahnkorrektur ist nicht für jeden das Mittel der Wahl. Invisalign bietet eine Alternative zur Zahnspange. Bei Invisalign handelt es sich um eine unauffällige, schonende Form der Zahnkorrektur. Für die Korrektur der Zähne wird eine Reihe herausnehmbarer, transparenter Schienen verwendet. Diese Schienen ähneln der Aufbiss-Schiene bei Zähneknirschen und sind auch als „Aligner“ bekannt.

Erfahren Sie mehr zum Thema  Invisalign

Lingualtechnik

Das größte Hindernis bei Zahnkorrekturen stellen die oftmals deutlich sichtbaren und als unschön wahrgenommenen Spangen- oder Bracketsysteme dar. Dank jahrelanger Entwicklungsarbeit und unter Einsatz modernster Techniken können Zahnkorrekturen heutzutage tatsächlich unsichtbar stattfinden. Unsichtbar deshalb, weil die Brackets auf der Rückseite des Zahnes, also zum Mundinnenraum gerichtet, angebracht werden.

Erfahren Sie mehr zum Thema  Lingualtechnik

Positioner

Positioner sind spezielle Retainer, die sowohl zum Erhalt der Zahnstellung eingesetzt werden, als auch für kleinere Korrekturen. Der Positioner ist aus einem speziellen, elastischen Silikonmaterial gefertigt, in dem die künftige Zahnstellung festgelegt ist und so die Zähne in die entsprechende Stellung gebracht werden.

Erfahren Sie mehr zum Thema  Positioner

Retention

Endlich ist der Moment gekommen von dem die meisten Patienten seit langem träumen. Die kieferorthopädische Behandlung ist abgeschlossen, die Brackets, die Klammer oder auch die Aligner haben ihren Dienst getan. Der Zahnbogen ist harmonisiert und fortan kann mit Stolz das neue Lächeln präsentiert werden. Wer nun jedoch denkt, die kieferorthopädische Behandlung sei gänzlich abgeschlossen, muss enttäuscht werden, denn nun beginnt eine weitere sehr wichtige Phase, die Retentionsphase.

Erfahren Sie mehr zum Thema  Retention

Sportmundschutz

Je besser ein Sportmundschutz an Ihren Kiefer und Ihre Zahnreihen angepasst ist, desto besser ist der Schutz, den Sie damit erzielen können. Deshalb raten Boxern, Wrestlern und anderen Kampfsportlern nachdrücklich davon ab, einen konfektionierten Sportmundschutz zu verwenden.

Erfahren Sie mehr zum Thema  Sportmundschutz